Veranstaltungsort

Der Lehrgang wird zu großen Teilen auf der vienna.transitionBASE in der Seestadt Aspern stattfinden.

Mit Google Suchdiensten findet man die Adresse leider noch nicht, aber wir haben den Weg für euch eingezeichnet und auch auf Google Earth sieht man den Weg ganz gut: https://www.google.at/maps/@48.2297196,16.5054936,1642m/data=!3m1!1e3.

Wege zum Kettenlinienhaus

Mit der U2

Von der U-Bahn Endstation Seestadt kommt man in einem ca. 10 min. Spaziergang (orange Punkte): entlang des Sees hin: Dafür geht ihr beim vorderen Ausgang rechts herum entlang der U-Bahn kurz zurück und dann links die Promenade beim Seepark entlang bis zum Ende der Bebauung – von dort aus muss man dann die Böschung geradeaus weiter hinauf (ohne Weg), um zu den Kontainern vom Jugendzentrum zu kommen – an diesen und den Kontainern der vienna.transitionBASE vorbei, seht ihr im hinteren Bereich schon die Stahlhalle und dahinter das Kettenlinienhaus vor der großen Pappel.

Alternativ kommt man auch von der U-Bahn-Station Aspern Nord: Bei der U-Bahn-Station Aspern Nord in Fahrtrichtung rechts raus, über die Straße drüber und bei den beiden kleinen Hügeln gerade aus durch und auf der Schotterstraße m.o.w. gerade in Richtung der neuen Seestadt bis zum See. Dort dreht der Weg nach rechts, die Seekante entlang bis ihr bei dessen Ende zu einer Absperrung
kommt. Dort sind dann auf der rechten Seite die Kontainer vom Jugendzentrum zu sehen und ihr geht an der Absperrung vorbei nach rechts an diesen vorbei und seht im hinteren Bereich dann schon die Stahlhalle und dahinter das Kettenlinienhaus vor der großen Pappel.
Mit dem
Auto (rote Punkte): Von der Hausfeldstraße vor der U-Bahn-Trasse nach rechts in die Ostbahnbegleitstraße einbiegen und entweder m.o.w. gerade weiter bis zu den Parkgelegenheiten bei Aspern Nord (und dort den Fußweg wie oben) oder gleich nach der Kleingartensiedlung der Rechtskurve folgend in der Nähe der 2. Abzweigung parken. Den Rest bei der Abzweigung nach links
in Richtung der Bäume (ehemalige Bernhardiner Allee) zu Fuß weiter bis zu der „Einfahrt“. Dort links hinein ins Areal und gleich noch mal links an dem weißen Container vorbei zum Kettenlinienhaus.